Kulturhaus Mannheim-Käfertal

       

Käfertaler Kalender 

IG Käfertaler Vereine

Kultur im Park

 Kursangebot

Ehrenamtsbörse

Kontakt

 

 

   Startseite

> Veranstaltungen

> Vermietung

> Das Team

   Käfertaler Sappho

> Anfahrt

> Fotogalerie

> Impressum

 

 

 

„Junge ruhende Sappho“
von Gustav Seitz (1906 -1969)

 

Mit der Bronzeplastik "Junge ruhende Sappho" von Gustav Seitz birgt der Innenhof des Kulturhauses eine kleine Kostbarkeit

Die Lyrikerin Sappho, geboren im siebten vorchristlichen Jahrhundert, gilt als eine der bedeutendsten Dichterinnen der Antike und „zehnte Muse“. Sie steht am Anfang der griechischen und damit der europäischen Literaturgeschichte. Die vierzeilige „sapphische Strophe“ ist nach ihr benannt. Ihr literarisches Werk ging durch die Bücherverbrennung der frühchristlichen Zeit fast völlig verloren und ist nur noch in Papyrus-Fragmenten und durch Zitate in Werken nachfolgender Dichter erhalten. Um 590 v. Chr. gründete sie in ihrer Heimatstadt Mytilene, einem kulturellen Zentrum in jener Zeit, eine Schule für junge Mädchen, die sie bis zu deren Heirat in Musik, Dichtung und Tanz unterwies.

Gustav Seitz wurde am 11. September 1906 in Mannheim-Neckarau geboren. Nach einer Ausbildung bei dem Bildhauer August Dursy in Ludwigshafen studierte er von 1924 – 25 an der Landeskunstschule Karlsruhe bei Georg Schreyögg. 1925 wurde er in die Vereinigten Staatsschulen für Freie und Angewandte Kunst in Berlin-Charlottenburg aufgenommen und war Schüler bei Ludwig Gies und Fritz Diederich sowie Meisterschüler bei Wilhelm Gerstel und Hugo Lederer. Er lehrte an der Technischen Hochschule, Berlin, an der Hochschule für Bildende Künste Berlin, an der Deutschen Akademie der Künste (DDR) und ab 1958 an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg.1969 starb Gustav Seitz in Hamburg.

Ausstellungen hatte er unter anderem in Mannheim, Bremen, Hamburg, Berlin und auf der Biennale in Venedig. Er erhielt den Corneliuspreis der Stadt Düsseldorf, den Großer Niedersächsischer Kunstpreis, 
den Edwin-Scharff-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg,die Schillerplakette der Stadt Mannheim.

Sein Werk umfasst neben Skulpturen auch Zeichnungen und Portraits, unter anderem von Bertolt Brecht, Ernst Bloch, Thomas und Heinrich Mann und Oskar Kokoschka.

Die Käfertaler „Sappho“ entstand 1964/1965.

Mehr Information: Gustav-Seitz-Stiftung, Hamburg